H I N W E I S! Wir bitten darum von telefonischen Verfügbarkeitsanfragen bzw. Anfragen zur Lieferzeit abzusehen. Bestellungen werden von uns wie gewohnt bearbeitet und der Versand veranlasst.

Flohsamenschalen

12.02.2020 09:23
Flohsamenschalen

 

Flohsamenschalen sind eine gängige Futterergänzung, die vor allem in Barfshops zum Standardsortiment gehört. Es handelt sich dabei um die Samenschalen verschiedener Wegericharten, wie Plantago indica, Plantago afra/Plantago psyllium. Daher rührt auch der Name, Psyllium = lateinisch "Floh".

Flohsamenschalen dienen als Futterzusatz vorrangig als Ballaststoffquelle. Sie bestehen zu ca. 35% aus unlöslichen und ca. 65% aus löslichen Ballaststoffen. Durch den hohen Anteil löslicher Ballaststoffe besitzen die Flohsamenschalen ein enormes Quellverhalten und können damit ein Vielfaches der eigenen Masse an Wasser aufnehmen.
Zu erwähnen ist auch der hohe Anteil von Schleimstoffen in den Schalen, der etwa 20-30% ausmacht und zum Teil der löslichen Ballaststoffe zählt.
Aufgrund der Eigenschaften ist ein vielfältiger Einsatz von Flohsamenschalen möglich.

Mögliche Anwendungsgebiete

 

Verdauungsregulierung

Als Futterzusatz werden Flohsamenschalen vor allem zur Verdauungsregulierung eingesetzt. Sowohl bei zu hartem Kot, als auch zu weichem Kot können sie die Kotkonsistenz regulieren und den Kotabsatz damit optimieren. Daher kommen Flohsamenschalen auch sehr gerne zum Einsatz, wenn Probleme mit den Analdrüsen bestehen.
Die enthaltenen Schleimstoffe üben darüber hinaus einen Schmiereffekt aus, wodurch die Darmpassage des Kots verbessert werden kann.


Präbiotikum

Flohsamenschalen gelten daneben als Präbiotikum. Die Darmbakterien im Dickdarm können die eigentlich unverdaulichen Ballaststoffe enzymatisch aufspalten und sich damit nähren und dadurch besser vermehren. Damit können Flohsamenschalen zu Erhaltung der Darmgesundheit beitragen, da die Darmbakterien von ihnen profitieren.


Kotvolumen erhöhen

Für eine optimal funktionierende Darmperistaltik ist ein gewisses Kotvolumen erforderlich. Ist die Kotmenge zu gering, kann es zu Problemen beim Kotabsatz kommen. Es ist daher nicht erstrebenswert, das Kotabsatzvolumen zu gering zu halten. Durch mehr Ballaststoffe, die durch die Flohsamenschalen zugeführt werden, kann der Kotabsatz optimiert werden.


Füllstoff

Besonders wenn eine Diät eingeleitet wurde um Übergewicht zu bekämpfen, kann ein Tier verstärkt Hunger leiden. In diesem Fall kann mit Flohsamenschalen die Magenfüllung erhöht werden ohne zusätzlich nennenswert Kalorien zuzuführen. Aber Achtung: Der Nährstoffbedarf des Tieres muss trotzdem sichergestellt sein! Es dürfen daher nicht einfach Teile der Ration durch Flohsamenschalen ersetzt werden.


Gemüse- und Obst-Ersatz

Manchmal scheitern alle Versuche dem Hund oder der Katze den pflanzlichen Anteil bei BARF schmackhaft zu machen. Dann können Flohsamenschalen die wichtigen Ballaststoffe aus dem Obst und Gemüse ersetzen. Da nur verhältnismäßig geringe Mengen Flohsamenschalen dazu nötig sind, können sie recht problemlos untergemogelt werden – bitte keinesfalls die eigentliche Menge Gemüse und Obst mit derselben Menge Flohsamenschalen ersetzen! In der Regel gibt es aber keine Akzeptanzprobleme, da Flohsamenschalen keinen starken Eigengeschmack und -geruch besitzen.

Hinweis:
Auch wenn Hunde und Katzen ihre Nährstoffe bei BARF und anderen selbstzubereiteten Rationen nicht vorrangig aus dem pflanzlichen Anteil gewinnen, sollte nicht zu schnell aufgegeben und auf Flohsamenschalen umgeschwenkt werden. Der pflanzliche Bestandteil liefert auch viele sekundäre Pflanzenstoffe, die zwar nicht essentiell, aber trotzdem eine Bereicherung der Fütterung sind.


Flohsamenschalen sind somit „kleine Alleskönner“, welche die Verdauung und den Kotabsatz in vielen Bereichen verbessern können.
Sie sind zudem gut für Allergiker und empfindliche Tiere geeignet, weil sie ein geringes Reaktionsrisiko besitzen.

Anwendung und Dosierung

Grundsätzlich empfehlen wir die Flohsamenschalen ausschließlich sehr gut eingeweicht zu verfüttern.
Zur Regulierung von weichem Kot wird auch häufig die Zugabe von trockenen Flohsamenschalen empfohlen, allerdings sollte das nur in Rücksprache mit einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker geschehen.
Da Flohsamenschalen extrem viel Flüssigkeit aufnehmen, können sie trocken gefüttert in zu hohen Mengen schmerzhafte Verstopfungen auslösen und im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss führen.
Daher raten wir von der Fütterung der trockenen Flohsamenschalen in Eigenregie eindringlich ab.

Das bereits mehrfach erwähnte starke Quellverhalten von Flohsamenschalen macht eine Zugabe von relativ hohen Mengen Wasser erforderlich. Das Quellverhalten kann je nach Wasserqualität (z.B. Wasserhärte) unterschiedlich sein. Daher sollte ausgetestet werden.

Pro 1g trockene Flohsamenschalen sollten mindestens 20g Wasser zugegeben und anschließend eine Quellzeit von 15-20 Minuten eingehalten werden. Haben die Flohsamenschalen dieses Wasser aufgenommen, wird so lange schrittweise Wasser zugegeben und anschließend Quellzeit gegeben, bis nichts mehr aufgenommen wird und damit die Flohsamenschalen "gesättigt" sind. Das überschüssige Wasser wird dann einfach abgegossen. Mit dieser Vorgehensweise ist sichergestellt, dass dem Körper während der Darmpassage der Flohsamenschalen nicht zu viel Wasser entzogen wird.

 

 

Flohsamenschalen
Tipp:

Am besten werden die Flohsamenschalen in das Wasser gerieselt, umgekehrt können Klumpen entstehen. Mit ausreichend Wasser werden sich diese Klumpen zwar nach einiger Zeit auflösen, aber insgesamt wird die Quellzeit deutlich verlängert bis eine homogene Masse entstanden ist.

 

Als Faustregel für die Dosierung gilt bei Hunden und Katzen 1g Flohsamenschalen pro 5kg Körpergewicht pro Tag.
Diese Mengenangabe kann aber auch deutlich abweichen, jedes Tier reagiert anders auf die Zugabe von Flohsamenschalen. Daher ist empfehlenswert mit einer geringen Menge zu starten und eine Steigerung unter Beobachtung der Kotkonsistenz und des Kotvolumens vorzunehmen.
Das Kotvolumen sollte am Ende zur Körpergröße des Tieres passen und selbstverständlich nicht überdimensioniert sein.